ADHS – ein Millionengeschäft

Der Pharmamulti Pfizer wird – so Ärzte Zeitung online von heute – die Firma NextWaves kaufen, nachdem diese in den USA die behördliche Zulassung für ein langwirkendes, erstmals als orale Suspension formuliertes ADHS-Medikament erhielt. Pfizer zahle zunächst einmal 225‘000‘000 $ an die Aktionäre von NextWaves, dann könnten weitere Zahlungen bis zu 425‘000‘000 $ erfolgen …

Dass Pharmaunternehmen ihre Produkte nicht nur der Gesundheit wegen herstellen und vertreiben, ist ja nicht neu. Diese Dimension des Geschäftes und der Gewinnmargen mit ADHS-Medikamenten erstaunt mich aber doch. Zumal Quillivant™ XR – so heisst das neue Medikament – auf der Basis von Methylphenidat beruht, dem Wirkstoff also, aus welchem bereits das seit 1954 erhältliche Ritalin besteht.

Advertisements

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s