Neurodermitis und ADHS

Seit Jahren wird in Praxis und Forschung ein möglicher Zusammenhang von Neurodermitis und ADHS diskutiert. Zu häufig kann im klinischen Alltag festgestellt werden, dass ADHS-Betroffene an Neurodermitis litten oder noch leiden (und umgekehrt).

Eine Metaanalyse ergab nun konsistente Hinweise auf einen von Umweltfaktoren, psychosozialen Faktoren und Komorbiditäten unabhängigen Zusammenhang von Neurodermitis und ADHS*. Dabei fiel den Forschern auf, dass vor allem die frühkindliche Neurodermitis mit einer späteren Manifestation von ADHS assoziiert zu sein scheint. Für diesen Zusammenhang könnten Schlafstörungen aufgrund der Neurodermitis relevant sein.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kind mit früherer oder aktueller Neurodermitis die Diagnose ADHS oder klinische ADHS-Symptome aufweist, sei um etwa 43 % erhöht.

Die Forscher schreiben, es gelte nun die Mechanismen herauszufinden, welche den Zusammenhang von  Neurodermitis und der ADHS begründen. Darauf aufbauend könnten dann gezielt Therapie- und Präventionsstrategien entwickelt werden.

_________________________
* Assoziation von Neurodermitis und Aufmerksamkeits-Defizit/Hyperaktivitäts-Syndrom. Meta-Analyse aktueller epidemiologischer Studien. Jochen Schmitt et al. In:  Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 41 (1), 2013, 35–44. DOI 10.1024/1422-4917/a000208.

Advertisements

6 Gedanken zu „Neurodermitis und ADHS

  1. david

    ich bin selbst von neurodermitis betroffen das auch schon im kindesalter festgestellt wurde genauso wie adhs ich finde das alles sehr interessant würde gerne mehr davon erfahren
    grüße

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Johannes Drischel

    Ich habe einen Jungen mit dem Asperger Syndrom in der Jugendhilfe betreut. Er empfand Langeweile körperlich als schlimmen Juckreiz. Besonders schlimm war das für ihn beim Einschlafen (vorsätzliches Sich-Langweilen bis zur Bewusstlosigkeit; so seine Beschreibung) und in Warte-Situationen. Die von dem Jucken betroffenen Hautstellen sahen neurodermitisch aus und Cremen brachte auch Linderung. Die Ursache-Wirkungskette jedoch beschrieb er so, dass sie darin begründet wäre, dass er nach draußen fokussieren müsse, um sich nicht von seinem Körper verrücktmachen zu lassen. Eine Flucht vor „Achtsamkeit“ hinein in die „Aufmerksamkeit“?

    Gefällt mir

    Antwort
  3. d2kx

    Das halte ich für gut möglich. Habe keine Neurodermitis, dafür aber Akne. Die ist aber mit Zink-Tabletten + keine Milch + fürs Gesicht Benzoylperoxid im Griff.

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Andrea

    Moin, Moin ….. ja, auch ich kann diesen Zusammenhang mit meinem Sohn bestätigen….Neurodermitis und massive Schlafprobleme! Letzteres gerne noch heute als 25-Jähriger in Form von Einschlafproblemen …

    Gefällt mir

    Antwort
  5. anna

    sehr spannend- aus aktuellem anlass frage ich mich seit wochen, ob es nicht einen zusammenhang adhs und neurodermitis“ gibt, und schon steht hier was dazu…

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s