ADHS Expert Statement

Zugegeben, die folgende Zusammenstellung ist wohl auch unter der Rubrik politische bzw. sozialmedizinische Lobby-Arbeit zu verstehen. Und nicht zuletzt auch von der Pharmafirma Shire gesponsert.

Lobby-Arbeit ist aber an sich nicht verwerflich, solange die Finanzierung keinen Einfluss nimmt auf die Methodik oder aber die Publikation selber. Und ich persönlich finde, dass wir Lobby-Arbeit in Sachen ADHS brauchen. Schliesslich können die betroffenen Kinder und Jugendliche eben nicht für sich selber Politik machen. Ich möchte halt nur eben auch klar wissen (bzw. darstellen), wer die Auftragsgeber einer Studie sind bzw. wer sie finanziert.

Die dazugehörige Webseite des European Brain Council (EBC) finde ich auch interessant.

Ein White Paper fasst nun die Auswirkungen von ADHS bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen in der europäischen Union zusammen. Dabei geht es um Bildungschancen, aber auch gesundheistökonomische Kosten von ADHS und nicht zuletzt um die Lebensqualität der Betroffenen und ihrer Familien.

Advertisements

3 Gedanken zu „ADHS Expert Statement

  1. Conrad Augstein

    Natürlich . Die Pharmafirmen sind fast überall beim Thema ADHS beteiligt und sie selber zensieren ganz ungeniert Hinweise darauf in ihrem Blog. Im übrigen wieso steht im Impressum unter Punkt 2 bei

    Martin Winkler : Industriegesponserte Vortragsreihen: Nein. Veranstalter von Tagungen wurden möglicherweise von der Industrie gesponsert.

    und bei

    Pierro Rossi : Industriegesponserte Vortragsreihen: Nein.

    Das sieht mir fast so aus als ob sie indirekt gesponsert werden das wissen und das versuchen zu verschleiern .

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Dr Martin Winkler Autor

      Ich habe wirklich überlegt, diesen Kommentar zu löschen. Wer lässt sich schon gerne so verleumden? Und Ihr Ton ist nun wirklich nicht freundlich oder gar sachlich. Dann erwarten Sie, dass wir das posten ?

      Ich persönlich stelle sehr klar, wie wir zum Sponsoring stehen. Ich finde es aber nicht verwerflich, wenn zu einem medizinische Thema wie ADHS eben auch Pharmakotherapie angesprochen wird. Warum auch nicht.

      Die Firma Shire hat beispielsweise sehr gute Informationen für Lehrer und für Eltern zum Thema Schule. Ohne ein Wort zum Thema Medikation von Shire selber.

      Natürlich dient dies auch der Imagepflege und damit indirekt oder direkt der Werbung.

      So ählich ist es auch bei Symposien. Dort werden Gelder von der Pharmaindustrie mit zur Finanzierung herangezogen. Zumindest kann ich es nicht ausschliessen. Ich weiss aber, dass bisher noch kein Veranstalter oder eine Firma in irgendeiner Weise Einfluss auf Vorträge von mir genommen hat oder in direkter oder indirekter Form auf irgendeine meiner Webseiten.

      Unterstellen Sie daher bitte solche Dinge nicht in der Öffentlichkeit ! Anderenfalls behalte ich mir die Prüfung rechtlicher Schritte vor.

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s