Gastbeitrag: Aktuelle Situation in der Schweiz

Normalerweise bin ich sehr gerne lieber im Hintergrund, aber bisweilen gibt es noch immer Situationen, die mich auf die Palme treiben und ich mir einen Kommentar nicht verkneifen kann. Da hier im Blog nicht wenige Schweizer mitlesen, möchte ich den Blog nutzen, um dies zu veröffentlichen, da hier ausser der NZZ kaum eine Tageszeitung erwähnt hat. Falls mein Kommentar dazu nicht vollständig angezeigt wird, einfach auf „mehr anzeigen“ klicken.

Die Redaktion hat freundlicherweise meinen Kommentar dazu nicht gekürzt, obwohl er offenbar wie immer zu lang war. Die Kommentare dazu findet man unter dem unten genannten Link. Über weitere Kommentare, vor allem in der NZZ,  würde ich mich freuen!

VG, Chris

Parlamentarische Vorstösse zu Ritalin

«Modephänomen für Zappelphilipp-Kinder»

Quelle:

http://www.nzz.ch/aktuell/schweiz/modephaenomen-fuer-zappelphilipp-kinder-1.18098500

Advertisements

3 Gedanken zu „Gastbeitrag: Aktuelle Situation in der Schweiz

  1. Hamster

    Ich lache mich bezüglich der Hoffnung auf Sparmassnahmen kaputt.
    Kostet es den Staat weniger, wenn unbehandelte ADHS Jugendliche im Gefängnis landen, trotz Hochbegabung aus dem Gymnasium fliegen oder nach Konflikten die Lehre abbrechen?
    Dazu gibt es doch schon unzählige Studien. Und wer rechnen kann, zählt auch noch tiefere Steuereinnahmen hinzu. Denn Leute mit Lehr-und Schulabbrüchen gehören leider danach meist einer schlechteren Einkommensklasse an.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. *

    Vielen Dank für den Kommentar. Kürzer hätte er nicht ausfallen sollen.
    Ich ertrage solche Berichterstattung kaum mehr. Abgesehen von der inhaltlichen Polemik ist der Titel für mich absolut unlogisch: Wie kann ein Medikament ein Modephänomen sein für Patienten? – Zappelphilipp-Kinder werden ADHSler genannt, also diagnostiziert, womit wir uns bereits im medizinischen Anwendungsbereich befinden würden… Naja, Polemik – und leider auch Politik, muss nicht zwingend logisch sein…

    Gefällt mir

    Antwort
    1. Karin

      Liebe Chris

      Danke für deinen Kommentar!
      Ich habe auch über diesen Vorstoss gelesen, habe aber nicht über die Schlagzeilen hinaus geschaut. Die Leute die Zeter und Mordio schreien haben schlicht keine Ahnung, was abgeht in bei Personen mit einer ADHS.
      Auf der anderen Seite habe ich auch schon gehört, dass Ritalin als Partydroge im Umlauf ist und dass es viele Studenten (nicht nur Mediziner) zum Lernen vor Prüfungen einnehmen. Dem sollte man durchaus den Riegel schieben, das ist wirklich Missbrauch. Aber das Problem sind die Ideologen, die die Angelegenheit nicht sachlich betrachten und sofort lamentieren, es würden wieder arme Kinder „ruhiggestellt“. Das ist es, was wirklich nervt: eine Meinung „hinausproleten“, ohne eine Ahnung zu haben…

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s