Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: II 1 bis 3 (und Schluss)

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: Punkt II – 1 bis 3 1. Es gibt keinen spezifischen kognitiven, metabolischen, neurologischen oder sonstwie gearteten Marker für eine Krankheit "ADHS". 2. Jahrzehntelange bildgebende Forschung erbrachte nur unspezifische und inkonsistente Ergebnisse. In keinem Fall wurden klinisch abnormale Gehirne gefunden, von ADHS-spezifischen Abnormalitäten ganz zu schweigen. Selbst wenn solche spezifischen Zusammenhänge … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: II 1 bis 3 (und Schluss)

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 9

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: Punkt 9 "Die Forschungsübersicht bisheriger Vergleiche von ADHS mit anderen neuropsychologischen, neurobiologischen und genetischen Korrelaten zeigt, dass es keine ADHS-Spezifität gibt." (Quelle) Schlussfolgerung: Die ADHS existiert gar nicht. Auffallend ist, dass hier - wie schon bei einigen bisherigen Postulaten - der Sinn nicht in der unmittelbaren inhaltlichen Aussage, sondern in … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 9

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 8

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: Punkt 8 "Eine ADHS-spezifische Aufmerksamkeitsstörung wurde bisher nicht gefunden." (Quelle) Stimmt. Zumindest in der Neuropsychologie und der Neurophysiologie ist auf Testebene bisher tatsächlich kein eindeutig beschreibbares Aufmerksamkeitsdefizit isoliert worden, welches ausschliesslich bei der ADHS vorkommt. Auch zuverlässige ADHS-Biomarker stehen uns im klinischen Kontext zurzeit noch nicht zur Verfügung. Da die … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 8

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 6 + 7

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: Punkt 6 "Es ist unklar, warum ausschließlich Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizit und Impulsivität die vorgeblichen Kernsymptome eines Syndroms bilden sollen."  (Quelle) Ein merkwürdiger Satz. Wie soll ich das verstehen? Liegt der Kern der Frage/Aussage auf "ausschliesslich" oder auf "vorgeblichen"? Der "Konferenz ADHS" reichen offenbar Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizit und Impulsivität nicht aus ("warum ausschliesslich..."), … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 6 + 7

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 5

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: Punkt 5 "Es ist ungeklärt, ob die vorgeblichen Unterformen des Störungsbildes (mit oder ohne Hyperaktivität, mit oder ohne Aufmerksamkeitsdefizit) nosologisch und ätiologisch dieselbe Störung darstellen." (Quelle) Zuerst zwei Begriffserklärungen: Nosologie ist die Lehre von der Erscheinungsform/Klassifikation einer Krankheit. Ätiologie (v. griech. αἰτία = „Ursache“ und λόγος = „Vernunft, Lehre“) ist eine Fachrichtung … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 5

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 4

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: Punkt 4 "Vorgeblich ADHS-typische Symptomatiken finden sich gleichermaßen bei vielen anderen bekannten Störungen, wie Ängsten, Depressionen, Bindungs- und Beziehungsstörungen, Über- und Unterforderung, Traumatisierungen, Schilddrüsenstörungen, Intoxikationen, Seh- oder Hörstörungen, Entwicklungsverzögerungen etc. Sie sind deshalb unspezifisch und nicht ADHS-typisch." Was postulieren diese Zeilen? Folgendes: ADHS-typische Symptome treten auch bei anderen psychischen Störungsbildern … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 4

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 3

Konsenserklärung "ADHS - Das Syndrom“: Punkt 3 "Dreiviertel der mit ADHS diagnostizierten Kinder erfüllen auch die Kriterien für andere psychiatrische Störungen, weshalb es keine Spezifität des Syndroms gibt. Die differentielle Validität des Syndroms ist unbelegt."  (Quelle) Dies ist eine der zentralen und interessanten Postulate dieser Konsensus-Erklärung. Tatsächlich handelt es sich bei der ADHS um ein … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 3

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 2

Konsenserklärung "ADHS - Das Syndrom“: Punkt 2 "Bei Kindern mit der Diagnose einer ADHS handelt es sich nicht um eine homogene Gruppe mit einer gemeinsamen und spezifischen Störung." Selbstverständlich handelt es sich bei Kindern mit der Diagnose ADHS nicht um eine homogene Gruppe mit einer gemeinsamen und spezifischen Störung. Um das festzuhalten bedarf es keiner … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 2

Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 1

Es geht los. Die Konsenserklärung umfasst vier Abschnitte: „ADHS - Das Syndrom“, „ADHS - Die Krankheit“, „ADHS - Die Diagnostik“, „ADHS - Die Medikation“, „ADHS - Die Biologisierung“ und schliesslich „ADHS - Empfehlungen“. Beginnen wir also bei „ADHS - Das Syndrom“ Punkt 1: "ADHS wird in den gängigen Klassifikationssystemen DSM IV und ICD 10 unterschiedlich … Weiterlesen Konsenserklärung „ADHS – Das Syndrom“: I – 1

„Konferenz ADHS“ – Eine Würdigung in mehreren Akten

„Konferenz ADHS ist eine freie und unabhängige Vereinigung von engagierten Zeitgenossen, die die gegenwärtige Entwicklung unserer Kinder im Zusammenhang mit ADHS - dem sog. Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom - mit Sorge verfolgen. Die Sorge bezieht sich nicht nur auf die erschreckend zunehmende Medikation mit einschlägigen Psychopharmaka, sondern vor allem auch auf die zugrundeliegende Auffassung eines unreflektierten Verhaltensbiologismus und … Weiterlesen „Konferenz ADHS“ – Eine Würdigung in mehreren Akten