ADHS im Erwachsenenalter ohne ADHS-Kriterien ?

Ich gebe gerne zu, dass ich innerlich zerrissen bin. Aktuell diskutiert die Fachwelt, ob es ADHS ohne ADHS gibt. Ich weiss schon, dass jetzt die lieben Skeptiker sich das Maul zerreissen werden. In den USA diskutiert man, ob es ein "late onset ADHD" gibt, bei dem nun alle Kriterien für ADHS erfüllt sind, aber eben … Weiterlesen ADHS im Erwachsenenalter ohne ADHS-Kriterien ?

ADHS-Kriterien nach DSM-5: Fluch oder Segen?

Das DSM-5 ist die fünfte und damit neuste Auflage des von der American Psychiatric Association (APA) herausgegebenen Klassifikationssystems "Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders". Seit 1952 wird der Inhalt des DSM - teils gestützt durch Feldforschungen, vorwiegend basierend aber auf Expertenmeinungen - alle paar Jahre neu festgelegt, um psychiatrische Diagnosen international verbindlicher zu gestalten. Das DSM … Weiterlesen ADHS-Kriterien nach DSM-5: Fluch oder Segen?

ADHS ausgeschlossen

In der vergangenen Woche hatte ich zwei sehr unterschiedliche Patienten in der Klinik, bei denen in der Kindheit ADHS bzw. ein Hyperkinetisches Syndrom "ausgeschlossen" wurde.  Und dies, obwohl nun bei Geschwistern bzw. nahen Verwandten eine entsprechende neuropsychiatrische Entwicklungsbesonderheit bestand und auch behandelt wurde. Erfolgreich behandelt wurde ... Wohlgemerkt, diese Patienten kommen nicht wegen ADHS, sondern … Weiterlesen ADHS ausgeschlossen

Neue Diagnosen – neue Medikamente?

FAZ: Eine explosive Mischung, 06.07.2012 "Für zwanzig Prozent der Kinder mit Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADHS) gibt es in Amerika bald eine neue Diagnose: DMDD. Die Betroffenen sind reizbar und unglücklich zugleich ..." Die Gleichung ist (leider) einfach: Neue Diagnosen -> neue Medikamente. Ab dem Kleinkindalter eine bipolare Störung diagnostizieren? Für die Pharmaindustrie (und wohl auch für Harvard-Professor … Weiterlesen Neue Diagnosen – neue Medikamente?

ADHS-Hochdosis-Therapie an der Universitätsklinik Zürich (Teil II)

Irritierend an dieser Kasuistik ist in der Tat so einiges. Unter anderem der Umstand, dass nebenbei erwähnt wird, dass der betreffende Patient nicht nur an einer ADHS, sondern zusätzlich noch an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung und an einer Zwangsstörung leiden soll. So, als wäre das hinsichtlich der Beurteilung der Gesamtproblematik nebensächlich. Versäumt wurden - wie Martin hier aufzeigte … Weiterlesen ADHS-Hochdosis-Therapie an der Universitätsklinik Zürich (Teil II)

ADHS-Hochdosis-Therapie an der Universitätsklinik Zürich

Im Internet bin ich auf die Onlineversion einer sogenannten Kasuistik* der ADHS-Ambulanz der Universitätsklinik für Psychiatrie Zürich gestossen: High dose methylphenidate treatment in adult Attention Deficit Hyperactivity Disorder: a case report Journal of Medical Case Reports 2012, 6:125 doi:10.1186/1752-1947-6-125 Autoren sind: Michael Liebrenz, Danielle Hof, Anna Buadze, Rudolf Stohler, Dominique Eich-Hölzli (Leiterin der Spezialsprechstunde ADHS an der Psychiatrischen … Weiterlesen ADHS-Hochdosis-Therapie an der Universitätsklinik Zürich

GBA: ADHS bei Erwachsenen Einschränkungen oder Selbstverständlichkeiten

Da hat sich also heute offenbar der GBA( = Gemeinsamer Bundesausschuss) mit ADHS bei Erwachsenen beschäftigt. Zumindest wenn man dieser Quelle Glauben schenkt, ging es um Neuregelungen zur Verordnung von MPH bei Erwachsenen. Wir erinnern uns kurz: Derzeit ist nur Medikinet adult für Erwachsene mit ADHS für die Verordnung bei den Gesetzlichen Krankenkassen zugelassen, wenn … Weiterlesen GBA: ADHS bei Erwachsenen Einschränkungen oder Selbstverständlichkeiten

Fehldiagnose ADHS? Teil 2

Fehldiagnose ADHS? Teil 2 Am 11.04.2011 habe ich mich mit einer Fachpublikation der Autorinnen Bruchmüller und Schneider* befasst. Mit dieser Studie sei ein wissenschaftlicher Beweis für eine Überdiagnostizierung der ADHS erbracht worden, heisst es. Ich habe aufgezeigt, dass diese Schlussfolgerung der Autorinnen unzutreffend ist. Mit dieser Studie kann die postulierte Überdiagnose der ADHS weder bestätigt, … Weiterlesen Fehldiagnose ADHS? Teil 2

Freiburger Konzept ADHS Erwachsene

Tja.... Da wollte ich doch nach Saarbrücken zu der Tagung über ADHS im Erwachsenenalter fahren. Erstmals. Schon allein, weil mich die Studienergebnisse für die grosse Multicenterstudie zum Freiburger-Konzept (mehr oder weniger ja das Skillstraining nach Hesslinger bzw. Linehan) mit und ohne Medikation interessiert hätten. Mein Tipp wäre ja, dass es sowas von egal ist, was … Weiterlesen Freiburger Konzept ADHS Erwachsene

Fehldiagnose ADHS? Teil 1

Vielen Presseberichten der letzten Wochen über die Überdiagnostizierung der ADHS liegt folgende Studie zugrunde: Fehldiagnose Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom? Empirische Befunde zur Frage der Überdiagnostizierung. Von K. Bruchmüller, S. Schneider. Aus: Psychotherapeut 1/2012. Hier für den Einstieg ein längeres Zitat aus den Schlüsselstellen dieser Publikation: Zusammenfassung Sowohl unter Experten als auch in der Öffentlichkeit wird oft … Weiterlesen Fehldiagnose ADHS? Teil 1

Formularphobie und ADHS

Eben habe ich einen schönen Artikel über Form-o-Phobia gelesen.  Es soll nun kein neues Krankheitsbild erfunden werden, aber Formulare und Formblätter sind ein Graus für die nicht-zwanghaft überkompensierten ADHSler. In der Klinik sind wir gerade in einer sog. Zertifizierungsphase für irgendein Qualitätssystem. Und ich bin da auch noch Multiplikator, der es Kollegen vermitteln soll. Da … Weiterlesen Formularphobie und ADHS

Was heisst eigentlich „ADHS-Spektrum-Störung“?

In den diganostischen Manuals der ICD-1o und der DSM-IV taucht der immer öfter verwendete Begriff der ADHS-Spektrum-Störung nicht auf. Wieso eigentlich? Und was genau ist eine ADHS-Spektrum-Störung? Worin unterscheidet sie sich von einer ADHS? 2009 habe ich diesen Begriff (von dem ich übrigens nicht weiss, wer ihn 'erfunden' hat) mit meiner Kollegin in einem Aufsatz erstmals öffentlich … Weiterlesen Was heisst eigentlich „ADHS-Spektrum-Störung“?

Konstruktive ADHS-Kritik (Teil 1)

Nachdem die mir bekannten, meist fundamentalistisch ausgerichtenen ADHS-Kritiker bisher keine primär inhaltlichen Argumente gegen das Konzept der ADHS (Ursache, Symptomatik, Therapie, gesellschaftlicher Kontext usw.) vorzubringen vermochten, es aber wie überall im Leben auch bezüglich dem ADHS-Konzept ein "Wenn und Aber" gibt, werde ich in lockerer und unsortierter Reihenfolge meine eigenen Vorbehalte gegenüber der herrschenden ADHS-Lehrmeinung bzw. … Weiterlesen Konstruktive ADHS-Kritik (Teil 1)

Bildschirmmedien und ADHS (Teil 4)

Die von mir mit Jan und Eric durchgeführte testpsychologische Abklärung, die Befragung der Lehrpersonen, die Auswertung der ADHS-Symptom-Checklisten, der Krankheitsverlauf und die Auswertung früherer Untersuchungen und Therapieberichte ergaben, dass ich bei beiden Buben die vom Kinderarzt gestellte ADHS-Diagnose bestätigen konnte. Die Untersuchung ergab keine Hinweise darauf, dass noch nicht erfasste und unbehandelte Begleitprobleme wie Wahrnehmungs-, … Weiterlesen Bildschirmmedien und ADHS (Teil 4)

Was ist ADHS? (Und was nicht?)

Zugegeben, heute war nicht mein Tag. Ich habe mich darüber aufgeregt, dass eine Patientin der Klinik nun in den ADHS-Fragebögen quasi immer "mittelgradig" ankreuzte. Weil sie an den Tisch der ADHSler und nicht weiter zu den eher kühlen und ständig mit dem Thema Essen beschäftigten "Essgestörten" wollte. Der Aussagekraft von einem HASE-Fragebogenset zur Diagnose von … Weiterlesen Was ist ADHS? (Und was nicht?)

Bildschirmmedien und ADHS (Teil 3)

TV, Game Boy und Nintendo DS TV, Game Boy und Nintendo seien die einzige Möglichkeit, Eric und Jan einigermassen ruhig zu halten, berichtete Frau Hoffmann. Sie rückte schliesslich damit heraus, dass nur das morgendliche Fernsehen es überhaupt ermögliche, dass die beiden Buben einigermassen vorwärts machen. Ohne TV während des Frühstücks würde rein gar nichts gehen. … Weiterlesen Bildschirmmedien und ADHS (Teil 3)