Methylphenidat in der Schwangerschaft

Ich hatte jetzt vor einigen Wochen eine Patientin mit ADHS, die in der Frühschwangerschaft Metyhlphenidat bekommen hat.  Ich hatte dabei ein irgendwie "ungutes" Gefühl, weil ich grundsätzlich gegen jede Art von Medikation in der Schwangerschaft bin. Nun erkläre ich den Patientinnen der Klinik aber eben auch, dass in aller Regel eine Frühschwangerschaft an und für … Weiterlesen Methylphenidat in der Schwangerschaft

Einführung von Elvanse als ADHS-Medikament zum 1.6.2013 in Deutschland

Es ist soweit. Zum 1.6.2013 wird das neue Amphetamin-Retardpräparat Elvanse (R) in Deutschland eingerführt. Parodoxerweise zunächst zwar als verschreibungspflichtiges Medikament, aber (noch) nicht als BTM-pflichtiges Präparat. Obwohl es schon quasi auf der Liste der zukünftigen Betäubungsmittel steht (Anlage III des Betäubungsmittelgesetztes) wird es wohl einige Wochen zunächst auf Rezept erhältlich sein. Zwischenzeitlich ist Elvanse auch … Weiterlesen Einführung von Elvanse als ADHS-Medikament zum 1.6.2013 in Deutschland

Statt Verhaltenstherapie probieren viele zunächst Pillen aus …

ADHS: US-Ärzte verschreiben Kindern zu schnell Psychopharmaka Die Zahl der ADHS-Diagnosen steigt rasant - und mit ihr die Verordnungen von Psychopharmaka. Eine Befragung von spezialisierten US-Ärzten hat jetzt ergeben, dass sich bei der Therapiewahl längst nicht alle an die Leitlinien halten. Anstelle der Verhaltenstherapie probieren viele zunächst Pillen aus. Weiterlesen. Und siehe auch hier. Ich … Weiterlesen Statt Verhaltenstherapie probieren viele zunächst Pillen aus …

Ritalin auch an Wochenenden?

Ausgehend von der Grundhaltung, Kindern so wenig Medikamente wie möglich zu verschreiben, verordnen einige Ärztinnen und Ärzte die Einnahme der Stimulanzien nur während der Schulzeiten. Trotz guter Absicht erwies sich dieses Therapieschema in den meisten Fällen als kontraproduktiv. Warum? Stimulanzien nur während der Schulzeiten zu verabreichen bedeutet normalerweise, ADHS-Kinder an den Wochenenden wieder ihren Symptomen … Weiterlesen Ritalin auch an Wochenenden?

ADHS-Hochdosis-Therapie an der Universitätsklinik Zürich (Teil II)

Irritierend an dieser Kasuistik ist in der Tat so einiges. Unter anderem der Umstand, dass nebenbei erwähnt wird, dass der betreffende Patient nicht nur an einer ADHS, sondern zusätzlich noch an einer kombinierten Persönlichkeitsstörung und an einer Zwangsstörung leiden soll. So, als wäre das hinsichtlich der Beurteilung der Gesamtproblematik nebensächlich. Versäumt wurden - wie Martin hier aufzeigte … Weiterlesen ADHS-Hochdosis-Therapie an der Universitätsklinik Zürich (Teil II)

ADHS-Hochdosis-Therapie an der Universitätsklinik Zürich

Im Internet bin ich auf die Onlineversion einer sogenannten Kasuistik* der ADHS-Ambulanz der Universitätsklinik für Psychiatrie Zürich gestossen: High dose methylphenidate treatment in adult Attention Deficit Hyperactivity Disorder: a case report Journal of Medical Case Reports 2012, 6:125 doi:10.1186/1752-1947-6-125 Autoren sind: Michael Liebrenz, Danielle Hof, Anna Buadze, Rudolf Stohler, Dominique Eich-Hölzli (Leiterin der Spezialsprechstunde ADHS an der Psychiatrischen … Weiterlesen ADHS-Hochdosis-Therapie an der Universitätsklinik Zürich

Risiken der medikamentösen ADHS-Therapie?

Immer wieder werde ich von Eltern meiner jungen ADHS-Patienten nach den Risiken einer medikamentösen Therapie befragt. Ich verweise die Eltern dabei jeweils an den behandelnden Arzt, da ich als Psychologe nicht qualifiziert bin, zu Fragen dieser Art kompetent Stellung zu beziehen. Selbstverständlich stelle aber auch ich mir immer wieder die Frage nach möglichen unerwünschten Neben- … Weiterlesen Risiken der medikamentösen ADHS-Therapie?

ADHS-Retardpräparate bei Erwachsenen

Bereits seit mehreren Tagen schleiche ich um die Korrektur eines Artikels über das Vorgehen der ADHS-Ambulanz der Universitätsklinik für Psychiatrie in Zürich herum. Ich kann einfach nicht verstehen, wie eine Universitätsklinik auf die Idee kommen konnte, 378 mg Concerta an einen Stimulantiensüchtigen mit "recreational cannabis use" zu verschreiben. Nun ist es Pfingstmontag und ich habe … Weiterlesen ADHS-Retardpräparate bei Erwachsenen

ADHS-Medikation: Wer fragt den Philipp?

Bin gerade mal wieder über einen Online-Artikel zu einer ADHS-Veranstaltung von Pädagogen der Uni Trier gestolpert. Während sich die Herren und Damen Wissenschaftler/innnen so ihre Gedanken darüber machen, wie man denn möglichst umfassend und als "ultima ratio" auch mal an Medikamente denken kann (als ob es nun ein Kontaktallergen wäre), wird dann in einem Nebensatz … Weiterlesen ADHS-Medikation: Wer fragt den Philipp?

ADHS und Bewegung

Es ist schon merkwürdig: Gerade bei Kindern mit einem hyperkinetischen Syndrom scheinen Bewegung und Bewegungsmangel ein neu entdecktes "In"- Thema zu sein. Der amerikanische ADHS-Experte John Ratey vermarktet nun Bewegung sowie sportliche Aktivität als "Revolution". Hintergrund dabei ist, dass sehr wohl ein Zusammenhang zwischen Vernetzung im Gehirn, Stress(abbau) und eben Lernen besteht. Was ja eigentlich … Weiterlesen ADHS und Bewegung

Freiburger Konzept ADHS Erwachsene

Tja.... Da wollte ich doch nach Saarbrücken zu der Tagung über ADHS im Erwachsenenalter fahren. Erstmals. Schon allein, weil mich die Studienergebnisse für die grosse Multicenterstudie zum Freiburger-Konzept (mehr oder weniger ja das Skillstraining nach Hesslinger bzw. Linehan) mit und ohne Medikation interessiert hätten. Mein Tipp wäre ja, dass es sowas von egal ist, was … Weiterlesen Freiburger Konzept ADHS Erwachsene

Was gut wirkt in der ADHS-Therapie (Teil 4)

In der Behandlung von Kindern mit einer ADHS erwies es sich sowohl bezüglich des Wohlbefindens des betroffenen Kindes, als auch in prognostischer Hinsicht als sehr, sehr günstig, wenn möglichst von Beginn an auf wirksame ADHS-Therapien gesetzt wird. Dem Kind (und seinen Eltern) kann damit eine frustrierende und nicht selten chronifizierend wirkende Odyssee verschiedener und halt … Weiterlesen Was gut wirkt in der ADHS-Therapie (Teil 4)

Was gut wirkt in der ADHS-Therapie (und was nicht)

Die meisten erwachsenen ADHS-Betroffenen haben ihrer eigenen Spontaneität gegenüber ein sehr negatives oder zumindest gespaltenes Verhältnis. Kein Wunder: Immerhin mussten sie während Jahren und Jahrzehnten versuchen, ihre syndrombedingte hohe Impulsivität irgendwie unter Kontrolle zu halten. Zusammenreissen, Gegensteuer geben und aufpassen, dass man sich nicht wieder irgendwo reinreitet. Da dies mehrheitlich nicht oder nur mit grösster … Weiterlesen Was gut wirkt in der ADHS-Therapie (und was nicht)

ADHS Medikation mit Ritalin: Wie wirkt Methylphenidat?

Methylphenidat wirkt wie ein stiller Koordinator im Vorfeld von Gedanken, Gefühlen, körperlichen Reaktionen und Verhalten. Wenn eine Stimulanzienbehandlung  gut wirkt, merkt man als Patient zunächst häufig überraschend wenig. Das Umfeld dafür überraschend viel. Ein Kind wird also zu Recht sagen, dass es keine Veränderung merkt. Es dauert einfach, bis man sich an die neue Wahrnehmung … Weiterlesen ADHS Medikation mit Ritalin: Wie wirkt Methylphenidat?

Konstruktive ADHS-Kritik (Teil 3: Dauerrezepte?)

Immer wieder kommt es vor, dass sich die Eltern ehemaliger Patientinnen und Patienten nach langer Zeit wieder bei uns in der Praxis melden. Meistens sind es Probleme in der Schule oder der Ausbildung, welche Anlass zur Anmeldung geben. Teilweise habe ich die Patientinnen und Patienten während mehrerer Jahre nicht in der Sprechstunde gesehen. Oder es … Weiterlesen Konstruktive ADHS-Kritik (Teil 3: Dauerrezepte?)