Generikum Concerta?

Neulich war ich ziemlich verwirrt, weil es ein Nachahmerprodukt der Firma Neuraxpharm mit der Bezeichnung Methylphenidat 18 (bzw. 36 / 54) gibt.

Mal davon abgesehen, dass die Patienteninfo allgemeinen Kram über Methylphenidat äußert, verwirrt dieses Produkt mehr als das es aufklärt.

Concerta ist ein lang wirkendes Methylphenidat, bei dem über ein osomotisches Prinzip (OROS-Technologie) eine Freisetzung des Wirkstoffs MPH über ca 10-12 h erfolgt. Ein kleinerer Teil wird sofort freigesetzt. N

 

Die Firma Neuraxpharm ahmt aber gar nicht direkt die Technologie nach, d.h. das Präparat wird über Pellets in der Kapsel eine verzögerte Freisetzung erreichen. Daher kann man die Kapseln angeblich auch teilen, was bei Concerta unmöglich wäre.
Die Firma (bzw. der sehr sehr spärlich einmal in der Woche am Dienstag nachmittag anwesende „Medizinische Dienst)“ sagt jetzt, dass dieses Präparat bioäquivalent zu Concerta sei. Die Wirstoffkurven bzw. die Pharmakokinetik sei identisch mit Concerta.
Das mag sein.

Dennoch finde ich, dass es kein Generikum von Concerta ist. Und die Informationspolitik über das Präparat ist noch optimierungsfähig.

Gerade dann, wenn Kinder (oder Erwachsene als Selbstzahler) das Concerta vorher bekommen haben und jetzt eine Umstellung (aus Kostengründen) überlegt wird, sollte man zumindest darauf hinweisen, dass es eigentlich ein völlig neues MPH-Präparat ist. Das kann ja schon gut wirken. Und der Wirkstoff bleibt ja auch gleich. Wenn also die Freisetzung wirklich ganz identisch klappt (bzw. keine Wechselwirkungen mit Essen, anderen Tabletten etc. bestehen), dann könnte und sollte man das auch darstellen.

Aber hier wird mir (und Hausärzten und Kinderpsychiatern) vorgegaukelt, dass es identisch aufgebaut sei wie Concerta. Und das ist es eben nicht.

Mich persönlich irritiert aber eben eher die Info bzw. Nicht-Info zur Medikation, so dass ich doch eher die Finger von einer Verordnung lassen würde …

Anmerkung : Ich habe den Artikel dahingehend korrigiert, dass der Patentschutz für Concerta abgelaufen sei. Es gibt Generika, aber es inklar, ob sich dies nicht auch nur auf andere Techniken als die OROS-Technik bezieht. (12.2.2017  um 13:40)

 

Advertisements

Ein Gedanke zu „Generikum Concerta?

  1. Pingback: Was eigentlich genau sind die Unterschiede zwischen den MPH?

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s